Header kopftherapeuten

Langjähriger Spannungskopfschmerz

Patient - 38jährige Sybille (Architektin)

Die 38jährige Sybille (Architektin) leidet unter Spannungskopfschmerzen, die sich wie ein Band um den ganzen Kopf herum ausbreiten. Sie führt dies vorrangig auf einen Reitunfall vor 21 Jahren zurück, wobei sie vom Pferd stürzte und mit dem Kopf ohne Helm auf den Asphaltboden aufschlug. Eine Stauchung von Kopf, Hand und Kreuzbein wurde damals diagnostiziert, weitere Therapiemaßnahmen gab es nicht. Ihrer Familie wird außerdem ein „Kopfweh-Gen“ nachgesagt, denn Mutter und Großmutter leiden ebenso unter Kopfschmerzen. Autofahren (besonders als Beifahrerin) verträgt sie schlecht. Es löst stärkere Beschwerden aus und geht mit Übelkeit einher. Beim Skifahren, eigentlich eine Leidenschaft, hat sie leider auch Symptome.

Bei der Untersuchung durch einen Kopfschmerztherapeuten stellt sich eine Funktionsstörung der obersten zwei Halswirbelsäulenwirbel wie auch eine Gleichgewichtsstörung heraus. Da die Rezeptoren der oberen Halswirbelsäule sowohl eine Verbindung zum Gleichgewichtsorgan als auch eine nervale Verbindung zum Magen haben, passt es zum Krankheitsbild. Der Therapeut erläutert Sybille den Zusammenhang. Weitere Tests wie Augentests, Kopflagerungen oder Wahrnehmungstests vervollständigen den Befund. Daraufhin überlegen Therapeut und Patientin zusammen eine adäquate Behandlungsstrategie. Zuerst mobilisiert der Therapeut die Wirbelgelenke und dann leitet er Sybille zu einem Gleichgewichtstraining an, damit die beteiligten Systeme belastbarer werden. Sybille verträgt jetzt das Autofahren viel besser und fährt wieder Ski.

Zurück zur Übersicht